DSGVO Datenlöschung

Mit der DSGVO Datenlöschung gibt es eine Möglichkeit personenbezogene Daten zu löschen, die ohne besonderen Anlass, wie z.B. steuerrechtliche Gründe, nicht in Ihrer Lodgit Desk Datenbank gespeichert bleiben sollten. Besonders Bank- und Kreditkarteninformationen aus älteren Channelmanager- und Onlinebuchungen können so sauber aus Ihrer Datenbank gelöscht werden.

Bitte beachten Sie dabei Folgendes:  

Bei vielen Channelmanagerbuchungen wurden die Kreditkarteninformationen nicht als solche übermittelt, sondern einfach in der Buchungsnotiz, weshalb es sinnvoll ist, auch die Buchungsnotizen zu löschen.

ACHTUNG, stellen Sie vor dem Ausführen dieser Funktion unbedingt sicher, dass Sie ein aktuelles Backup Ihrer Datenbank haben!

Bitte wählen Sie nun das Datum aus, bis zu dem die nicht mehr benötigten Informationen gelöscht werden sollen. Bestimmen Sie weiterhin, in welchen Buchungsstatus bzw. in welchen Objekten die Daten gelöscht werden sollen. Ganz unten definieren Sie anschließend, welche Daten gelöscht werden sollen. 

Gäste, die mit keiner Buchung verknüpft sind, finden Sie in der Gästeverwaltung in der automatischen Gruppe Interessenten. Diese sollten Sie in regelmäßigen Abständen löschen. Gäste, die mit Buchungen verknüpft sind, müssen Sie aus steuerrechtlichen Gründen archivieren.