E-Mail mit PDF-Anhang wird nicht versandt

Beim Versenden von E-Mails mit PDF-Anhang über das Standard-E-Mail-Programm muss zwingend die Funktion „Unterstützung für unbegrentzunbegrenzte Textlängen aktivieren“ (Mapi-Schnittstelle) eingeschaltet sein.

Darüber hinaus muss die Mapi-Schnittstelle auf dem Computer installiert und dem jeweiligen E-Mail-Programm zugewiesen sein.
Zur Erklärung: Die MAPI Schnittstelle wird von Lodgit angesprochen und ist dafür verantwortlich, E-Maildaten von einem Programm (Lodgit) an ein anderes (z.B. Outlook) zu übergeben.
Mitunter kann es passieren, dass diese Schnittstelle "kaputt geht" und nicht mehr richtig funktioniert.

Was Sie nun tun können ist Folgendes:

Gleichzeitig können Sie in Ihrer Systemsteuerung unter dem Punkt "Standardprogramme" prüfen, ob Ihr Standard-Mailprogramm, z.B. Outlook als das Programm eingestellt ist, das MAPI-Anfragen annimmt.

Sollten Sie verschieden Outlook-Varianten verwenden, müssen Sie unbedingt die veralteten Outlook-Varianten löschen, da es sonst innerhalb von Windows10 zu Verbindungsfehlern kommen kann, so dass die Protokolle/ Schnittstellen lahmgelegt werden und damit unbrauchbar sind.
Um z.B. Outlook als Ihr Standard-Mailprogramm festzulegen, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

Bitte gehen Sie in Ihrem Windows zur >Systemsteuerung und dort auf >Programme.

 

Bitte gehen Sie im Programmeordner auf >Standardprogramme.

Bitte gehen Sie auf >Standardprogramme festlegen.

Es erscheint folgende Info:

Bitte legen Sie dann das E-Mialprogramm, welches Sie normalerweise nutzen möchten, als Standardprogramm fest (im Screenshot sehen Sie als Beispiel das Programm Outlook markiert).

Bitte setzen Sie Häkchen bei >Protokolle -> Mailto und bei MAPI -> E-Mail senden Befehl "E-Mail senden", s. rote Pfeile.