Das Meldesystem JetWeb Feratel Deskline

Mit dem Zusatzmodul "Schnittstelle: Meldesysteme" können Sie Lodgit Desk mit dem elektronischen Meldescheinsystem Ihrer Gemeinde anschließen und so die Gastdaten automatisch übertragen.

Seit der Lodgit Version 1.18.8 ist es möglich, mit der neuen Version JetWeb Feratel DESKLINE zu arbeiten. Sofern Sie noch die alte Version JetWeb Feratel MELDECLIENT nutzen, wechseln Sie bitte erst zu JetWeb Feratel DESKLINE, wenn Ihre Gemeinde bzw. Feratel Ihnen mitteilt, dass Sie dies tun sollen. Für die Einrichtung benötigen Sie neue Daten.

Bitte beachten Sie, dass es nicht möglich ist, einen Meldeschein, der mit JetWeb Feratel DESKLINE erstellt wurde, mit der älteren Version JetWeb Feratel MELDECLIENT zu bearbeiten, d.h. er kann weder geändert, storniert oder abgeschlossen werden.

Weiterhin sind Sie - anders als bei JetWeb Feratel MELDECLIENT - mit JetWeb Feratel DESKLINE NICHT automatisch auf der Feratel Website eingeloggt. Aus datenschutzrechtlichen Gründen müssen Sie sich dort separat anmelden.

Anschluss an Ihre Gemeinde

Bevor Sie JetWeb Feratel Deskline mit Lodgit Desk verbinden können, müssen Sie zunächst Ihre zuständige Gemeinde kontaktieren. Diese schaltet dann unsere Software für die Gemeinde frei und gibt Ihnen die Informationen, die Sie brauchen:

  • Gemeindenummer
  • Betriebenummer
  • SprCode
  • dbOV
  • Meldescheinnummernkreis

Mit diesen Daten können Sie dann die nötigen Einstellungen in Lodgit Desk vornehmen.

Einstellungen des Systems

Zunächst müssen Sie JetWeb Feratel Deskline in Lodgit Desk konfigurieren. Gehen Sie dazu auf Verwaltung > Zusatzmodule > Elektronische Meldescheinsysteme.

 

 

  • Wählen Sie aus dem Drop-Down-Menü "Meldescheinsystem" JetWeb Feratel aus.
  • Wählen Sie aus der linken Liste das Objekt aus, das Sie an das Meldescheinsystem anschließen wollen - bei mehreren Objekten müssen Sie die folgenden Einstellungen für jedes Objekt durchführen.
  • Wählen Sie aus dem Drop-Down-Menü "System Version" JetWeb Feratel Deskline aus.
  • Tragen Sie Ihre Gemeindenummer, Betriebenummer, SprCode, dbOv und Nummernkreise ein.
  • (optional) Nehmen Sie die Einstellungen zum HTTP-POST und HTTP-PRINT vor. Auch diese bekommen Sie von Ihrer Gemeinde mitgeteilt und Sie können den entsprechenden Eintrag aus dem Drop-Down-Menü auswählen. Der Link, den Ihre Gemeinde Ihnen zugesandt hat, hilft Ihnen, den richtigen Eintrag aus der Liste zu wählen - bitte tragen Sie NICHT den kompletten Link ein!
    Um ungewollte Änderungen zu vermeiden müssen Sie dieses Feld zunächst über den Schloss-Button frei schalten.
    Bitte beachten Sie, dass bei Auswahl des untersten Links (https://visitortaxtest.deskline.net/Services.asmx/PrintVTForm) KEINE Voranmeldungen druckbar sind, auch wenn Ihre Gemeinde diese zulässt.
    Bitte klicken Sie anschließend ganz unten rechts auf >IDs Abrufen, um die >Gästearten und die Länder-IDs automatisch zu importieren. Bei >Nummernkreise müssen Sie noch Beginn- und Endnummer eingeben. Wenn Sie auf das kleine Fragezeichen am Ende klicken, wird Ihnen angezeigt, welcher Nummernkreis gerade verwendet wird und welche noch verfügbar sind. Sofern ein Nummernkreis bereits verwendet wird, loggen Sie sich bitte auf der Feratel Website ein und schauen, welches die Nummer des letzten von Ihnen erstellen elektronischen Meldescheins ist
  • (optional) Klicken Sie auf Staatsangehörigkeit > Einstellungen um eine Liste aller Staatsangehörigkeiten anzuzeigen:

 

Staatsangehörigkeiten

 

Hier können Sie noch alternative Bezeichnungen einpflegen, die Sie für die Identifikation in der Gästeverwaltung nutzen.

Tipp:
Tragen Sie hier Bezeichnungen ein, die Sie bereits in der Gästeverwaltung verwendet haben, um so ganz unkompliziert die Zuordnungen für zukünftige Meldescheine vorzunehmen.

Länderliste

Wählen Sie im Folgenden aus, welche Länderliste Sie für die Erstellung der Meldescheine nutzen möchten. Bitte beachten Sie dabei folgende Besonderheiten:  

 

Sofern Sie das >KFZ-Länderkürzel auswählen, wird bei >unbenannten Gästen bei der Erstellung des Meldescheins automatisch das Land des >Reiseleiters gewählt. In Lodgit Desk können Sie diese zwar anpassen, so dass es dort richtig steht, aber diese Änderung wird von Feratel NICHT angenommen. Feratel überträgt das Land des Reiseleiters automatisch auf alle unbenannten Gäste, daran können Sie nichts ändern.  

Die Wahl des KFZ-Länderkürzels bietet sich darum nur dann an, wenn eine andere Länderliste aus Gründen der Aufwärtskompatibilität von JetWeb Feratel Meldeclient zu Deskline Länder nicht richtig anzeigt oder erkennt. Dies kann passieren, wenn Sie z.B. bereits einen Meldeschein mit JetWeb Feratel MELDECLIENT erstellt und diesen nun mit JetWeb Feratel DESKLINE abschließen möchten.  

Wählen Sie ansonsten bitte die jeweils für Sie gültige Länderliste aus, damit die Länderkürzel bei Feratel stimmen. So hat bspw. Dänemark in der Länderliste Österreich die Ziffer 11, während es in der Liste Deutschland mit der Ziffer 22, in der Liste Schweiz sowie Lichtenstein mit 21 verzeichnet ist. Sofern einzelne Länder seitens Feratel keiner Ziffer zugewiesen sind, können Sie hier mittels Klick auf das kleine Dreieck am Ende der Zeile ggf. eine manuelle Zuweisung vornehmen.

Voranmeldungen

Um Voranmeldungen für Buchungen, die in der Zukunft liegen, verwenden zu können, muss diese Funktion bei Feratel für Ihren Account freigeschaltet sein. Sofern Ihnen diese Funktion zur Verfügung steht und Sie sie nutzen wollen, müssen Sie hier das Häkchen setzen. Im Unterschied zu einem erstellten Meldeschein, den Sie nur stornieren oder abschießen können, können Sie eine Voranmeldung jederzeit wieder entfernen oder ändern.  

Nachdem Sie diese Einstellungen vorgenommen haben, können Sie im jeweiligen Objekt elektronische Meldescheine für Buchungen erstellen.