E-Mail-Versand

In den Einstellungen unter E-Mail-Versand können Sie angeben, ob Sie Ihre in Lodgit Desk erzeugten E-Mails über ein auf Ihrem System installiertes Standard-E-Mail-Programm oder direkt über Lodgit Desk versenden möchten.

Versand über Standard-E-Mailprogramm

Standardmäßig ist das Kontrollkästchen für "Über Standard-E-Mail-Programm" aktiviert.

Einstellungen Mailversand
E-Mail-Einstellungen Windows

Je nachdem was für ein Standard-E-Mailprogramm Sie verwenden, kann es sinnvoll sein, die Voreinstellungen in Lodgit Desk zu verändern. Bei dem Mailprogramm Mozilla "Thunderbird" sollten Sie beispielsweise als Textkodierung immer "UTF-8" verwenden.

Hinweis für Windows-User:
Das Standard-Email-Programm von Windows verfügt nicht über die notwendige Schnittstelle für die Zusammenarbeit mit Lodgit Desk. Für eine erfolgreiche Übergabe an das E-Mail-Programm wählen Sie die Option "Unterstützung für unbegrenzte Textlängen aktivieren".

 

Einstellung für unbegrenzte Textlängen unter Windows

1) Unter Windows legen Sie fest, ob die MAPI-Schnittstelle für die Übertragung von Texten zwischen Lodgit Desk und Ihrem Standard-E-Mail-Programm genutzt werden soll.

Option 1) Wenn die Checkbox nicht aktiviert ist, werden E-Mails über das Protokoll MailTo versandt. Die Zeichenlänge ist bei der Übergabe an das E-Mail-Programm begrenzt und die zusätzliche Übergabe von PDF-Dateien als E-Mailanhang ist nicht möglich.

Option 2) Um die Textlängenbegrenzung zu umgehen und Anhängen wie PDF-Dateien an das E-Mail-Programm zu übergeben, aktivieren Sie die MAPI-Schnittstelle durch Setzen des Häkchens in der Checkbox.

2) Legen Sie anschließend in der Drop-Down-Liste fest, wie das E-Mail-Programm-Dialogfenster geöffnet wird.

 Möglichkeit 1) „Standard (modal, immer im Vordergrund)“: Bei der Übergabe an das E-Mail-Programm wird das E-Mail-Dialogfenster stets im Vordergrund sein und die Programmfenster von Lodgit Desk werden blockiert.

Möglichkeit 2) „Nicht-modales Dialogfenster“: Bei dieser Option kann das E-Mail-Dialogfenster in den Hintergrund gelegt werden, sodass Sie in Lodgit Desk weiterarbeiten können ohne vorher das E-Mail-Dialogfenster zu schließen bzw. die E-Mail zu versenden.

Achtung: Möglichkeit 2 ist nicht geeignet für die Verwendung von Lodgit Desk unter Windows mit dem Standard-E-Mail-Programm Outlook 2013.

Bei Problemen mit der Nutzung der MAPI-Schnittstelle finden Sie weiterführende Hilfe in den FAQ's hier und hier.

 

Einstellungen unter macOS

Bei der Nutzung von Lodgit Desk unter Apple müssen zusätzliche Einstellungen zu Standard-Email-Programm und Absenderemailadresse gemacht werden.

Unter macOS wird für die Übergabe von E-Mails ohne Anhänge an das Standard-E-Mail-Programm das Protokoll MailTo verwendet.

Bei der Übergabe von E-Mails mit Anhängen wird AppleScript verwendet, welches mit den E-Mail-Programmen Apple Mail & Microsoft Outlook kompatibel ist.

Bitte beachten Sie, dass Mozilla Thunderbird keine AppleScripts unterstützt. Daher ist die Übergabe von E-Mails mit pdf-Anhängen von Lodgit Desk nach Mozilla Thunderbird leider nicht möglich.

Macintosh
Email-Einstellungen macOS. 

 

Besonderheiten unter macOS Mojave und Apple Mail

Wenn Sie unter macOS Mojave zum ersten Mal eine E-Mail mit PDF-Anhang aus Lodgit Desk heraus über Apple Mail versenden, erscheint ein Dialogfenster zur Einrichtung der Zugriffsrechte:

Dieser müssen Sie mit "Ok" zustimmen.

Hinweis: Das Dialogfenster erscheint nur einmalig. Sofern die Berechtigung nicht über das Dialogfenster erteilt worden ist, muss diese manuell eingerichtet werden.

Zugriffsrechte manuell einrichten unter macOS Mojave

1) Öffnen Sie in den Apple Systemeinstellungen > Sicherheit den Reiter > Datenschutz. In der Menüleiste links wählen Sie den Punkt "Automation". 

2) Unter dem Programmpunkt "Lodgit Desk.app" finden Sie die verknüpfte Applikation "Mail.app". Hier muss ein Haken gesetzt werden.

 

Direktversand über SMTP-Server

Möchten Sie die eingebaute E-Mail Versandfunktion von Lodgit Desk nutzen, dann klicken Sie auf das Kontrollkästchen für "Über SMTP-Server" und geben Sie die entsprechenden Zugangsdaten Ihres E-Mail-Servers ein.

einstellungen mailversandt

Beim Betätigen des Buttons "Testen" wird eine Test-E-Mail an Ihren angegeben E-Mail-Account geschickt. Sollten die angebenen Daten nicht korrekt sein, wird eine Fehlermeldung angezeigt. 

Hinweis für Windowsnutzer: Die Windows Firewall blockiert die notwendigen Ports standardmäßig, wenn zuvor kein E-Mail-Programm eingerichtet war.

Optionen

Unter "Optionen" gibt es weitere Einstellungen dazu, was beim E-Mailversand automatisch in die E-Mail eingetragen werden soll:

Emailversandoptionen

So können Sie hier festlegen, ob beim Versand von Angeboten und Bestätigungen oder sonstiger Korrespondenz Datum und Empfänger- bzw. Absenderadresse dargestellt werden sollen. 

Signatur

Legen Sie hier fest, ob und welche Signatur beim E-Mail-Versand an E-Mails angehängt wird. Achten Sie darauf, dass die E-Mailsignatur NICHT objektspezifisch ist!

Signatur für Emails