Technische Dokumentation

In der technischen Dokumentation finden Sie technische Informationen zu der Hotelsoftware Lodgit Desk, die im Zusammenhang mit den Anforderungen der GoBD stehen.

Standort IT-System

Lodgit Desk ist als Ein-Platz-Lizenz konzipiert, kann aber mit Hilfe des virtuellen Datenbankservers CubeSQL auch an mehreren Arbeitsplätzen gleichzeitig, vorzugsweise im lokalen, kabelgebundenen Netzwerk, genutzt werden. Die Daten liegen bei der lokalen Version standardmäßig auf dem Computer beim jeweiligen Nutzer im Dokumenteordner (Benutzerordner) und bei der Datenbank-Version auf dem Rechner, auf dem der CubeSQL installiert ist. Diese Einstellungen können vom Nutzer angepasst werden.

Hard- und Softwarekomponenten, Betriebsbedingungen

Lodgit Desk läuft auf den Betriebssystemen macOS (Apple) und Windows (Microsoft) mit folgenden Systemanforderungen:

macOS

  • Apple Computer mit Intel-basiertem Dual Core Prozessor
  • Arbeitsspeicher des Rechners: 8 GB (16 GB empfohlen)
  • Grafikkarte/Monitor: Auflösung von wenigstens 1152 x 864 Bildpunkten (Pixel)
  • Betriebssystem: Mac OS X 10.9 Mavericks, Mac OS X 10.10 Yosemite, Mac OS X 10.11 El Capitan, macOS Sierra (10.12)

Windows

  • PC mit Dual Core Prozessor oder schneller
  • Arbeitsspeicher des Rechners: 8 GB (16 GB empfohlen)
  • Grafikkarte/Monitor: Auflösung von wenigstens 1152 x 864 Bildpunkten (Pixel)
  • Betriebssystem: Windows 7 (eingeschränkt), Windows 8.1 (x86), Windows 10 (x86)

Updates der Software werden mit den entsprechenden Versionshinweisen auf der Website zum Download zur Verfügung gestellt.

ACHTUNG: Die Datenbank ist eine SQLite-Datenbank, die technisch NICHT für den Betrieb auf Datenfreigaben ausgelegt ist. Neben freigegebenen Ordnern in lokalen Netzwerken zählen auch Cloudspeicherdienste wie z.B. Dropbox, iCloud Drive, Google Drive, Amazon Cloud Drive oder Microsoft OneDrive dazu. Das Betreiben einer Lodgit Desk Datenbank auf einem Cloudspeicherdienst birgt ein sehr hohes Risiko von Datenverlusten oder defekten Datenbanken.

Datenbankmodell und Schutz der Datenbank

Es werden grundsätzlich keine Informationen zum Datenbankmodell der SQLite-Datenbank herausgegeben. Dies ist ein Betriebsgeheimnis und dienst außerdem als Schutz vor Manipulationen an der Datenbank.

Während des Exportes des GobD-Journals in die entsprechenden Dateien werden die Daten auf Konformität geprüft und entdeckte Diskrepanzen per Fehlermeldung am Bildschirm ausgegeben.

Datensicherung

Die Speicherung der Datenbank erfolgt in der Regel auf einem PC des Nutzers bzw. bei Mehrplatznutzung auf dem virtuellen Server CubeSQL, der in der Regel auf einem Rechner installiert ist.

Es gibt die Möglichkeit automatische Routinen für die Erstellung eines Backups einzurichten. Der Ablageort für das Backups kann frei gewählt werden. Es wird empfohlen, die Backups auf einem separaten Medium zu speichern und dieses an einem anderen Ort als die Datenbank aufzubewahren.

Parametereinstellungen

  • Grundsätzlich hat jeder, der Zugriff auf einen PC hat, auf dem Lodgit Desk installiert ist, vollen Zugriff auf alle Daten. Eine Benutzerverwaltung oder Passwortschutz existieren nicht, gleichfalls keine Mandantenfähigkeit verschiedener Objekte. Der Lizenznehmer von Lodgit Desk hat durch geeignete organisatorische Maßnamen dafür zu sorgen, dass an dieser Stelle keine Manipulationen stattfinden, s. Betriebsdokumentation.
  • Bei dem Versuch, eine bereits vergebene Nummer ((Korrektur)Rechnungsnummer, Belegnummer) erneut zu vergeben, wird ein Warnhinweis ausgegeben. Es werden dabei alle bereits erstellten Rechnungen, Korrekturrechnungen und Belege berücksichtigt.

Technische Verarbeitungsregeln

Rechnungen, Korrekturrechnungen und Belege

  • Rechnungs-, Erstellungs- und Bezahldatum sowie ggf. Änderungen werden geloggt und sind im GoBD-Export ersichtlich.
  • Rechnungen, Korrekturrechnungen und Belege mit der Zahlungsart "Barzahlung" werden beim Erstellen sofort auf "Bezahlt" gesetzt. 

Ab Lodgit Desk Version 1.18.1:

  • Folgende Änderungen können durchgeführt werden: Rechnung (Empfänger, Zahlungsart, Zahlungsstatus, Stornieren), Korrekturrechnung (Zahlungsart (sofern Zahlungsstatus "Offen"), Zahlungsstatus), Beleg (nichts). Weitere Änderungen sind nicht möglich.
  • Rechnungen/ Belege können nicht für ein zukünftiges Datum ausgestellt werden.
  • Beim Wechsel der Zahlungsart oder des Empfängers einer Rechnung bzw. Korrekturrechnung wird eine neue Version der Rechnung bzw. Korrekturrechnung erstellt. Die veralteten Versionen dieser Rechnung sind weiterhin einsehbar, aber nicht ausdruckbar.
    Eine Änderung von bzw. auf die Zahlungsart "Barzahlung" ist nicht möglich.
  • Beim erneuten Ausdrucken eines Beleges, welcher keinen Rechnungsempfänger enthält, wird das Wort "KOPIE" auf dem Beleg vermerkt.

Kassenbuch

Lodgit Desk führt kein Kassenbuchjournal. Die Liste im Fenster Kassenbuch (Liste der Barbelege und -rechnungen) wird dynamisch zur Laufzeit mit den in der Lodgit Desk Datenbank hinterlegten Daten für sämtliche Vorgänge mit Barzahlung gefüllt. Die Sortierung erfolgt nach dem (Korrektur)Rechnungs-/ bzw. Belegdatum.
Das Erstellungsdatum des jeweiligen Dokuments ist im GoBD-Journal ersichtlich.

GoBD-Export

Das Finanzamt/ Der Steuerprüfer erhält Datenzugriff gemäß Z3/ Datenexport. Dazu wird für den gesuchten Zeitraum einfach in Lodgit Desk auf den Button "GoBD" geklickt und die Daten werden gemäß IDEA-Standard an den zuvor definierten Ablageort exportiert.

Dabei werden die unten definierten CSV-Dateien angelegt sowie die index.xml und die gdpdu-01-09-2004.dtd

Bei den CSV-Dateien wird Folgendes verwendet:

  • Texttrenner: " (Doppeltes Hochkomma)
  • Feldtrenner: ; (Semikolon)
  • Datensatztrenner, d.h. 1 Datensatz = 1 Zeile: Cariage Return

Beim Update von Lodgit Desk auf die Version 1.18.1 wird das Journal initial mit Hilfe eines automatisierten Datenbankupdates gefüllt. Die entsprechenden Einträge werden in der Spalte "NachtraeglichEingetragen" der jeweiligen CSV-Datei mit "1" gekennzeichnet. 

Auflistung der CSV-Dateien

Im Folgenden werden die generierten CSV-Dateien einzeln mit ihren jeweiligen Spalten aufgelistet und deren Inhalt kurz erläutert.

DokumentTypen.csv

Unterschiedlichen Arten von Belegen und Rechnungen wird hier eine Nummer, die DokumentTypID, zugeordnet.

DokumentTypID Bezeichnung      
Interne Nummer des Dokumenttyps
Primärschlüssel
Bezeichnung des Dokumenttyps      

 

ArtikelTypen.csv

Unterschiedlichen Arten von Artikeln, die auf Belegen und Rechnungen als Position erscheinen, wird hier eine Nummer, die ArtikelTypID, zugeordnet.

ArtikelTypID Bezeichnung      
Interne Nummer des Artikeltyps
Primärschlüssel
Bezeichnung des Artikeltyps      

 

 

Preiseinheiten.csv

Die vorhandenen Preiseinheiten werden aufgelistet und benannt.

PreiseinheitID Bezeichnung      
Interne Nummer der Preiseinheiten
Primärschlüssel
Bezeichnung der Preiseinheit      

 

 

Zahlungsarten.csv

Die in Lodgit Desk voreingestellten Zahlungsarten werden numerisch aufgelistet.

ZahlungsartID        
Interne Nummer der Zahlungsarten
Primärschlüssel
       

 

 

UebergeordneteZahlungsarten.csv

Die in Lodgit Desk voreingestelten Zahlungsarten können vom Nutzer durch weitere, selbst definierbare Zahlungsarten ergänzt werden. Dabei werden die neu benannten Zahlungsarten immer einer bestehenden/ voreingestellten Zahlungsart zugeordnet.

Uebergeordnete ZahlungsartID ZahlungsartID      
Interne Nummer der übergeordneten Zahlungsart
Primärschlüssel
Interne Nummer der Zahlungsart
Fremdschlüssel, s. Zahlungsarten.csv
     

 

 

ZahlungsartDaten.csv

Die vorhandenen Zahlungsarten werden aufgelistet und benannt.

Journaldatum Erstellungsdatem ZahlungsartID Uebergeordnete
ZahlungssartID
Bezeichnung
Datum des Journaleintrags Datum der Erstellung der Zahlungsart Interne Nummer der Zahlungsart
Fremdschlüssel, s. Zahlungsarten.csv
Interne Nummer der übergeordneten Zahlungsart
Fremdschlüssel, s. Uebergeordnete
Zahlungsarten.csv
Bezeichnung der Zahlungsart

 

Geloescht Nachtraeglich
Eingetragen
     
Sofern es sich um eine gelöschte Zahlungsart handelt, erfolgt der Eintrag "1", sonst ist dieser "0". Wird bei einem von Programmierern veranlassten Datenbankupdate etwas ins Journal eingetragen, dann steht eine "1", ansonsten immer eine "0".      

 

 

Mietobjekte.csv

Alle Mietobjekte werden numerisch aufgelistet.

MietobjektID        
Interne Nummer des Mietobjektes
Primärschlüssel
       

 

 

MietobjektDaten.csv

Informationen zu den Mietobjekten wie Adresse, Länderkürzel usw. werden hier aufgelistet

Journaldatum Erstellungsdatum MietobjektID Bezeichnung Strasse
Datum des Journaleintrags Datum der Erstellung des Mietobjektes Interne Nummer des Mietobjektes
Fremdschlüssel, s. Mietobjekte
Bezeichnung des Mietobjektes Straßenname mit Hausnummer

 

PLZ Stadt Bundesland BundeslandKuerzel Land
Postleitzahl des Mietobjektes Stadt Bundesland Kürzel des Bundeslandes gemäß ISO 3166-2.DE Land

 

LandISO Geloescht Nachtraeglich
Eingetragen
   
Länderkürzel gemäß ISO-3166 Sofern es sich um eine gelöschtes Mietobjekt handelt, erfolgt der Eintrag "1", sonst ist dieser "0". Wird bei einem von Programmierern veranlassten Datenbankupdate etwas ins Journal eingetragen, dann steht eine "1", ansonsten immer eine "0".    

 

 

Mieteinheitssarten.csv

Numerische Auflistung aller in Lodgit Desk eingetragenen Mieteinheitsarten, dies umfasst sowohl die in der Sofotware voreingestellten (=übergeordneten) Mieteinheitsarten als auch die selbst vom Nutzer definierten.

MieteinheitsartID        
Interne Nummer der Mieteinheitsart
Primärschlüssel
       

 

 

UebergeordneteMieteinheitsarten.csv

Die in Lodgit Desk voreingestellten (=übergeordneten) Mieteinheitsarten können vom Nutzer durch weitere, selbst definierbare Mieteinheitsarten ergänzt werden. Dabei werden die neu benannten Mieteinheitsarten immer einer bestehenden/ voreingestellten Mieteinheitsart zugeordnet.

Uebergeordnete
MieteinheitsartID
MieteinheitsartID      
Interne Nummer der übergeordneten Mieteinheitsart
Primärschlüssel
Interne Nummer der Meiteinheitsart
Fremdschlüssel, s. Mieteinheitsarten.csv
     

 

  

MieteinheitsartDaten.csv

Die vorhandenen Mieteinheitsarten werden aufgelistet und benannt.

Journaldatum Erstellungsdatum MieteinheitsartID Uebergeordnete
MieteinheitsartID
Bezeichung
Datum des Journaleintrags Datum der Erstellung der Mieteinheitsart Interne Nummer der Mieteinheitsart
Fremdschlüssel, s. Mieteinheitsarten.csv
Interne Nummer der in Lodgit Desk voreingestellten Mieteinheitsart
Fremdschlüssel, s. Uebergeordnete
Mieteinheitsarten.csv
Bezeichnung der Mieteinheitsart

 

Kurzbezeichnung Geloescht Nachtraeglich
Eingetragen
   
Kurzbezeichnung der Mieteinheit Sofern es sich um eine gelöschte Mieteinheitsart handelt, erfolgt der Eintrag "1", sonst ist dieser "0". Wird bei einem von Programmierern veranlassten Datenbankupdate etwas ins Journal eingetragen, dann steht eine "1", ansonsten immer eine "0".    

 

 

Mieteinheiten.csv

Die vorhandenen Mieteinheiten werden numerisch aufgelistet.

 MieteinheitID        
Interne Nummer der Mieteinheit
Primärschlüssel
       

 

 

MieteinheitDaten.csv

Die vorhandenen Mieteinheiten werden aufgelistet und benannt.

Journaldatum Erstellungsdatum MieteinheitID MietobjektID Bezeichnung
Datum des Journaleintrags Datum der Erstellung der Mieteinheit Interne Nummer der Mieteinheit
Fremdschlüssel, s. Mieteinheiten.csv
Interne Nummer des Mietobjektes
Fremdschlüssel, s. Mietobjekte.csv
Bezeichnung der Mieteinheit

 

Kurzbezeichnung MieteinheitsartID Geloescht Nachtraeglich
Eingetragen
 
Kurzbezeichnung der Mieteinheit Interne Nummer der verschiedenen Arten von Mieteinheiten
Fremdschlüssel, s. Mieteinheitsarten.csv
Sofern es sich um eine gelöschte Mieteinheit handelt, erfolgt der Eintrag "1", sonst ist dieser "0". Wird bei einem von Programmierern veranlassten Datenbankupdate etwas ins Journal eingetragen, dann steht eine "1", ansonsten immer eine "0".  

 

  

Empfaenger.csv

Der Empfänger eines Beleges oder einer Rechnung wird hier mit der Nummer aufgelistet, die er in der Gästeverwaltung von Lodgit Desk gemäß Reihenfolge des Eintrags automatisch erhalten hat.

EmpfaengerID        
Interne Nummer des Empfängers
Primärschlüssel
       

 

 

JournalRechnungen.csv

Journal der Rechnungen von Gästen mit Mieteinheiten

[DokumentID DokumentTypID      
Interne Nummer der Rechnung
Primärschlüssel
Interne Nummer des Dokumenttyps
Fremdschlüssel, s. DokumentTypen.csv
     

 

 

JournalRechnungDaten.csv

Allgemeine Informationen zur Rechnung

Journaldatum Erstellungsdatum DokumentID MietobjektID MieteinheitID
Datum des Journaleintrags Datum der Rechnungserstellung Interne Nummer der Rechnung
Fremdschlüssel, s. JournalRechnungen.csv
Interne Nummer des Mietobjektes
Fremdschlüssel, s. Mietobjekte.csv
Interne Nummer der Mieteinheit
Fremdschlüssel, s. Mieteinheiten.csv

 

Rechnungsnummer Rechnungsdatum RechnungsnummerDer
StorniertenRechnung
Nachtraeglich
Eingetragen
 
Nummer der Rechnung gemäß gewähltem Nummernkreis in Lodgit Desk Datum, welches auf der Rechnung eingetragen ist Nur bei Korrekutrrechnun-
gen: Nummer der Rechnung, die mit dieser Korrekturrech-
nung storniert wird
Wird bei einem von Programmierern veranlassten Datenbankupdate etwas ins Journal eingetragen, dann steht eine "1", ansonsten immer eine "0".  

 

 

JournalRechnungPositionen.csv

Informationen zu den einzelnen Positionen der Rechnung

Journaldatum Erstellungsdatum DokumentID WaehrungISO ArtikelTypID
Datum des Journaleintrages Datum der Belegerstellung Interne Nummer der Rechnung
Fremdschlüssel, s. JournalRechnungen.csv
Währungskürzel gemäß ISO 4217 Interne Nummer des Artikeltyps
Fremdschlüssel, s. ArtikelTypen.csv

 

MietobjektID MieteinheitID Bezeichnung AnzahlGesamt PreiseinheitID
Interne Nummer des Mietobjektes
Fremdschlüssel, s. Mietobjekte.csv
Interne Nummer der Mieteinheit
Fremdschlüssel, s. Mietenheiten.csv
Bezeichnung der Rechnungsposition Gesamtzahl der Position Interne Nummer der Preiseinheiten
Fremschlüssel, s. Preiseinheiten.csv

 

Einzelpreis Endpreis Steuersatz ArtikelZeitraumVon ArtikelZeitraumBis
Bruttoeinzelpreis der Position,
2 Nachkommastellen
Produkt aus "AnzahlGesamt" und "Einzelpreis" dieser Zeile,
2 Nachkommastellen
Prozentsatz der Mehrwertsteuer,
4 Nachkommastellen
Anfangsdatum der Position Enddatum der Position

 

Konto Nachtraeglich
Eingetragen
     
Buchhaltungskonto, sofern eingetragen Wird bei einem von Programmierern veranlassten Datenbankupdate etwas ins Journal eingetragen, dann steht eine "1", ansonsten immer eine "0".      

 

 

JournalRechnungEmpfaenger.csv

Informationen zum Empfänger der Rechnung 

Journaldatum Erstellungsdatum DokumentID EmpfaengerID IstFirma
Datum des Journaleintrags Datum der Zuweisung des Empfängers zur Rechnung Interne Nummer der Rechnung
Fremdschlüssel, s. JournalRechnungen.csv
Interne Nummer des Empfängers
Fremdschlüssel, s. Empfaenger.csv
„1“ sofern der Belegempfänger eine Firma ist, andernfalls „0“.

 

Firmenname Anrede Titel Vorname Nachname
Name der Firma Anrede Titel Vorname Nachname

 

Strasse Strasse2 Postfach PLZ Stadt
Straßennname mit Hausnummer ggf. Adresszusatz Postfach Postleitzahl Stadt

 

Bundesland BundeslandKuerzel Land LandISO Position
Bundesland Kürzel des Bundeslandes gemäß ISO 3166-2.DE Land Länderkürzel gemäß ISO3166 Position

 

Abteilung Nachtraeglich
Eingetragen
     
Abteilung Wird bei einem von Programmierern veranlassten Datenbankupdate etwas ins Journal eingetragen, dann steht eine "1", ansonsten immer eine "0".      

 

 

JournalRechnungZahlungen.csv

Informationen zur Zahlung der jeweiligen Rechnung

JournalRechnung
ZahlungID
Journaldatum Erstellungsdatum DokumentID Zahlungsdatum
Interne Nummer der Bezahlung
Primärschlüssel
Datum des Journaleintrags Datum, an dem die Rechnung auf "Bezahlt" gesetzt wurde. Interne Nummer des Dokuments
Fremdschlüssel, s. JournalRechnungen.csv
Datum, welches als Zahldatum für die Rechnung eingetragen wurde.

 

ZahlungsartID Konto WaehrungISO Storniert Nachtraeglich
Eingetragen
Interne Nummer der Zahlungsart
Fremdschlüssel, s. Zahlungsarten.csv
Buchhaltungskonto Währungskürzel gemäß ISO 4217 Sofern die Zahlung storniert wurde, also die Rechnung wieder auf "offen" zurückgesetzt ist, erfolgt der Eintrag "1", sonst ist dieser "0". Wird bei einem von Programmierern veranlassten Datenbankupdate etwas ins Journal eingetragen, dann steht eine "1", ansonsten immer eine "0".

 

 

JournalRechnungZahlungDaten

Informationen zu den Beträgen der Rechnung nach Mehrwertsteuersätzen

Journaldatum Erstellungsdatum JournalRechnungZahlungsID Betrag Steuersatz
Datum des Journaleintrages Datum, an dem die Rechnung auf "Bezahlt" gesetzt wurde. Interne Nummer der Zahlung
Fremdschlüssel, s. Journal
RechnungZahlungen.csv
Bruttosumme der Positionen mit dem gleichen Steuersatz (s. nächste Spalte), ausgenommen Mahngebühr
(in separater Zeile ausgewiesen und gekennzeichnet),
2 Nachkommastellen
Prozentsatz der Mehrwertsteuer,
4 Nachkommastellen

 

Steuerbetrag IstMahngebuehr Nachtraeglich
Eingetragen
   
Ergebnis der Berechnung folgender Zellen einer jeden Zeile:
Betrag - (Betrag / (1 + Steuersatz / 100))
2 Nachkommastellen
Sofern es sich um eine Mahngebühr handelt, erfolgt der Eintrag "1", sonst ist dieser "0". Wird bei einem von Programmierern veranlassten Datenbankupdate etwas ins Journal eingetragen, dann steht eine "1", ansonsten immer eine "0".    

 

 

JournalBelege.csv

Journal der sonstigen Belege, die keinem Gast mit Zimmer zugeordnet werden.

DokumentID DokumentTypID      
Interne Nummer des Belegs
Primärschlüssel
Interne Nummer des Dokumenttyps
Fremdschlüssel, s. DokumentTypen.csv
     

 

  

JournalBelegDaten.csv

Generelle Informationen zum Beleg

Journaldatum Erstellungsdatum DokumentID MietobjektID Belegnummer
Datum des Journaleintrags

Datum der Belegerstellung Interne Nummer des Dokuments
Fremdschlüssel, s. JournalBelege.csv
Interne Nummer des Mietobjektes
Fremdschlüssel, s. Mietobjekte.csv
Nummer des Beleges gemäß gewähltem Nummernkreis in Lodgit Desk

 

Belegdatum Weitere
BelegInformationen
OriginalDokumentBzw
Referenz
Nachtraeglich
Eingetragen
 
Datum, welches auf dem Beleg eingetragen ist. Nur bei Verkaufsbeleg: Zusätzliche Information gemäß Eintrag bei Belegerstellung unter >weitere Information Nur bei Einkaufsbeleg: Verweis auf Originalrechnung Wird bei einem von Programmierern veranlassten Datenbankupdate etwas ins Journal eingetragen, dann steht eine "1", ansonsten immer eine "0".  

 

 

JournalBelegPositionen.csv

Informationen zu den einzelnen Positionen des Beleges 

Journaldatum Erstellungsdatum DokumentID WaehrungISO ArtikelTypID
Datum des Journaleintrages Datum der Belegerstellung Interne Nummer des Beleges
Fremdschlüssel, s. JournalBelege.csv
Währungskürzel gemäß ISO 4217 Interne Nummer des Artikeltyps
Fremdschlüssel, s.  ArtikelTypen.csv

 

Bezeichnung AnzahlGesamt PreiseinheitID Einzelpreis Endpreis
Bezeichnung der Belegposition Gesamtzahl der Position Interne Nummer der Preiseinheiten
Fremdschlüssel, s. Preiseinheiten.csv
Einzelpreis der Position,
2 Nachkommastellen
Produkt aus "AnzahlGesamt" und "Einzelpreis" dieser Zeile,
2 Nachkommastellen

 

Steuersatz Konto Nachtraeglich
Eingetragen
   
Prozentsatz der Mehrwertsteuer,
4 Nachkommastellen
Buchhaltungskonto, sofern eingetragen Wird bei einem von Programmierern veranlassten Datenbankupdate etwas ins Journal eingetragen, dann steht eine "1", ansonsten immer eine "0".    

 

 

JournalBelegEmpfaenger.csv

Informationen zum Empfänger des Beleges, sofern dieser vorhanden ist. 

Journaldatum Erstellungsdatum DokumentID EmpfaengerID IstFirma
Datum des Journaleintrags Datum der Zuweisung des Empfängers zum Beleg Interne Nummer des Belegs
Fremdschlüssel, s. JournalBelege.csv
Interne Nummer des Empfängers
Fremdschlüssel, s. Empfaenger.csv
„1“ sofern der Belegempfänger eine Firma ist, andernfalls „0“.

 

Firmenname Anrede Titel Vorname Nachname
Name der Firma Anrede Titel Vorname Nachname

 

Strasse Strasse2 Postfach PLZ Stadt
Straßennname mit Hausnummer ggf. Adresszusatz Postfach Postleitzahl Stadt

 

Bundesland BundeslandKuerzel Land LandISO Position
Bundesland Kürzel des Bundeslandes gemäß ISO 3166-2.DE Land Länderkürzel gemäß ISO3166 Position

 

Abteilung Nachtraeglich
Eingetragen
     
Abteilung Wird bei einem von Programmierern veranlassten Datenbankupdate etwas ins Journal eingetragen, dann steht eine "1", ansonsten immer eine "0".      
         

 

 

 

JournalBelegZahlungen.csv

Informationen zur Zahlung des jeweiligen Beleges

JournalBelegZahlungsID Journaldatum Erstellungsdatum DokumentID Zahlungsdatum
Interne Nummer der Belegzahlung
Primärschlüssel
Datum des Journaleintrags Datum, an dem der Beleg auf "Bezahlt" gesetzt wurde. Das auf "Bezahlt" setzen erfolgt automatisch beim Speichern des Beleges. Interne Nummer des Dokuments
Fremdschlüssel, s. JournalBelege.csv
Datum, welches als Zahldatum für den Beleg eingetragen wurde. Ist immer gleich dem Belegdatum.

 

ZahlungsartID Konto WaehrungISO Nachtraeglich
Eingetragen
 
Interne Nummer der Zahlungsart
Fremdschlüssel, s. Zahlungsarten.csv
Buchhaltungskonto Währungskürzel gemäß ISO 4217 Wird bei einem von Programmierern veranlassten Datenbankupdate etwas ins Journal eingetragen, dann steht eine "1", ansonsten immer eine "0".  

 

 

JournalBelegZahlungDaten.csv

Informationen zu den Beträgen des Beleges nach Mehrwertsteuersätzen

Journaldatum Erstellungsdatum JournalBelegZahlungsID Betrag Steuersatz
Datum des Journaleintrages Datum, an dem der Beleg auf "Bezahlt" gesetzt wurde. Das auf "Bezahlt" setzen erfolgt automatisch beim Speichern des Beleges. Interne Nummer der Zahlung
Fremdschlüssel, s. JournalBelegZahlungen.csv
Bruttosumme der Positionen mit dem gleichen Steuersatz (s. nächste Spalte),
2 Nachkommastellen
Prozentsatz der Mehrwertsteuer,
4 Nachkommastellen

 

Steuerbetrag Nachtraeglich
Eingetragen
     
Ergebnis der Berechnung folgender Zellen einer jeden Zeile:
Betrag - (Betrag / (1 + Steuersatz / 100))
2 Nachkommastellen
Wird bei einem von Programmierern veranlassten Datenbankupdate etwas ins Journal eingetragen, dann steht eine "1", ansonsten immer eine "0".